Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien - Medizinischer Universitätscampus

27.01.2015

Das Patientenportal des AKH Wien

Informationstechnologie sorgt für mehr Sicherheit und Komfort der PatientInnen

Die Klinische Abteilung für Nephrologie und Dialyse der Univ. Klinik für Innere Medizin III des AKH Wien behandelt im Jahr etwa 1.500 ambulante PatientInnen mit Nierenleiden und nierentransplantierte PatientInnen. Um die Betroffenen rasch über ihre Untersuchungsergebnisse zu informieren, entwickelte die Abteilung Technologie und Informatik unter der Leitung von DI Georg Schnizer, in Zusammenarbeit mit Univ. Prof. Dr. Rainer Oberbauer als Klinischer Abteilungsleiter ein Webportal für PatientInnen. Das Portal bietet eine einfache Übersicht über Laborbefunde, die nächsten Untersuchungstermine und die Medikation.

Rasche und einfache Information über Befunde, Arztbriefe, Termine und Untersuchungen

Das im AKH implementierte Patientenportal zeigt, wie technische Innovation und Betreuung von Patientinnen und Patienten zweckmäßig integriert werden können. "Dieses neue Service vermeidet lange Wegstrecken, Wartezeiten, Kommunikationsprobleme und Fehlinterpretation und ist somit ein großer Schritt in Richtung mehr Patientenzufriedenheit und -sicherheit" ist Rainer Oberbauer, Abteilungsleiter der Nephrologie, überzeugt. Selbstverständlich ist dieses Portal e-health-konform und genügt allen Datenschutzbestimmungen.

Die Patientinnen und Patienten oder je nach Patientenwunsch auch autorisierte Vertrauenspersonen, wie Angehörige oder der Hausarzt, können ihre Befunde von zu Hause oder der Ordination abrufen. Dafür legt der/die PatientIn einen User an, mittels TAN kann er/sie sich dann in die verschlüsselte Website einloggen. Die PatientInnen werden wunschgemäß mit einer kurzen SMS oder E-Mail benachrichtigt, sobald neue Befunde abrufbar sind.

karin.fehringer@akhwien.at

dropdownlistfilterbyinput

Icon RSS

Logo AKH kleinVerantwortlich für diese Seite:
Redaktion (AKH)