Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien - Medizinischer Universitätscampus

14.04.2014

Ein Jahr "Gesund im AKH"

Erste Ergebnisse im Projekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Die MitarbeiterInnen im Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien - Medizinischer Universitätscampus bieten den PatientInnen mit vollem Einsatz spitzenmedizinische Versorgung. Dass dabei nicht ihre eigene Gesundheit auf der Strecke bleibt, dazu leistet seit einem Jahr das Projekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung "Gesund im AKH" einen wesentlichen Beitrag. Zentrales Anliegen ist, dass die MitarbeiterInnen im AKH Wien ein wohltuendes Arbeitsumfeld vorfinden. "Wer Gutes geben möchte, muss auch selbst Gutes bekommen. Mit den gesundheitsfördernden Maßnahmen am Arbeitsplatz wollen wir die Motivation und Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stärken", sagt Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely.

Seit Start des Projekts "Gesund im AKH" im April 2013 wurden schon einige Maßnahmen umgesetzt. Beispielsweise wurde im AKH-Betriebsrestaurant das Angebot "Gesunder Teller" etabliert. Zweimal pro Woche gibt es im Speisenangebot eine Mahlzeit mit den Schwerpunkteigenschaften fettarm, kalorienarm und ausgewogen. Weiters gibt es für MitarbeiterInnen von Einrichtungen, die an der Pilotphase teilnehmen (Universitätsklinik für Kinderheilkunde und Zentraler OP-Bereich) die Möglichkeit, die so genannte "Informations- und Veranstaltungsbörse" in Anspruch zu nehmen. Diese bietet Mitmachprogramme von Thera-Band-Übungen über Yoga bis Klangschalen-Meditation und Informations-veranstaltungen, zum Beispiel zum Thema Mutterschutz.

Das Projekt "Gesund im AKH" wird von den MitarbeiterInnen des Competence Center für Arbeitssicherheit und Gesundheitserhaltung im AKH Wien realisiert. Nach und nach werden im gesamten Krankenhaus so genannte Gesundheitszirkel etabliert werden. Diese bestehen aus VertreterInnen der verschiedenen Berufsgruppen und Hierarchieebenen und sollen auf Basis von Befragungen der MitarbeiterInnen von diesen gewünschte Gesundheitsmaßnahmen verwirklichen. Ermöglicht wird "Gesund im AKH" durch eine Förderung des Fonds Gesundes Österreich.

post_akh_diz@akhwien.at

dropdownlistfilterbyinput

Icon RSS

Logo AKH kleinVerantwortlich für diese Seite:
Redaktion (AKH)